Neue Wälder pflanzen mit ForTomorrow

In diesem Blog-Artikel beantworten wir eure häufig gestellten Fragen rund um unsere Pflanzaktionen und ihren Beitrag zum Klimaschutz.

Wir alle haben es schon mal gehört: Bäume helfen uns, die Erderhitzung zu stoppen, weil sie CO2 aus der Luft holen und als Kohlenstoff in ihrem Holz binden. Obwohl es viele neue Technologien gibt, die CO2 aus der Luft filtern, ist das Pflanzen von Bäumen immer noch die effizienteste und günstigste Maßnahme. Und indem wir bestehende Wälder schützen und Brachflächen aufforsten unterstützen wir zustäzlich die Biodiversität.

Bei ForTomorrow stellen wir sicher, dass deine Spende bestmöglich vor Ort wirkt.

Wie sehen eure Pflanzaktionen aus?

Unsere Gründerin Ruth bei der letzten ForTomorrow-Pflanzaktion.

Zusammen mit unserem Partner, der Schutzgemeinschaft deutscher Wald, pflanzen wir Mischwälder. Mischwälder haben viele Vorteile: Sie sind viel klimarobuster, bieten einen Schutz gegen Trockenheit, Wind und Krankheiten und fördern die Biodiversität.

Unsere letzte Pflanzaktion fand im März letzten Jahres statt. Gemeinsam mit Olaf von der Schutzgemeinschaft deutscher Wald fuhren wir vorbei am Kohlekraftwerk Lippendorf (das man auch von der Pflanzfläche sieht) und dem Tagebau vereinigtes Schleenhain. Es ist unwirklich zu sehen, wie hier der Boden weiter abgebaggert wird, um Braunkohle zu fördern. Ein riesiger tiefer Schlund.

Pflanzfläche am Kohlekraftwerk Lippendorf

Um diese Zerstörung unprofitabel zu machen, kaufen wir EU-Emissionsrechte. Doch heute ging es um das, was danach passiert. Weiter ging es auf eine Fläche, wo zu DDR Zeiten bereits die Braunkohle abgebaut wurde. Damals hat man die Erdschichten, so wie sie an der einen Stelle abgebaggert wurden, an der anderen Stelle abgeladen. Mutterboden verschwand in 60 m Tiefe und oben landete steiniger, toter Boden aus den tieferen Erdschichten. Darauf wächst nur Sanddorn. Ein lebloses, dorniges Gestrüpp, nicht mal Vögel niesten darin, nur den Wildschweinen machen die Dornen nichts aus.

Wir haben 4 000 Bäume gepflanzt, darunter Schwarzkiefer, Wildapfel, Wildbirne und Vogelbeerbäume.

Unsere Gründerin Ruth bei der Pflanzaktion
Um die Setzlinge vor Überwuchs (z. B. wegen Brombeergestrüpp) schützen zu können, müssen sie in Reih und Glied gepflanzt werden.
Die Bäume werden gepflanzt
So kann ein neuer Wald heranwachsen. Sobald der Wald entstanden ist, werden junge Bäume von den älteren geschützt.
Reihen von jungen Bäume mit unterschiedlichen Längen
Die Bäume wachsen.

Wenn du die Fläche besuchen möchtest (virtuell oder vor Ort), findest du sie hier auf Komoot und Google Maps.

Warum habt ihr euch für die Aufforstung in Europa entschieden? Projekte in Entwicklungsländer sind viel günstiger!

Das stimmt – Wälder in tropischen Regionen zu pflanzen ist viel günstiger. Schwierig ist, den Schutz der Wälder in diesen Regionen sicher zu stellen. Selbst wenn eine Fläche geschützt und vor der Rodung bewahrt wird, wird unter Umständen einfach die Nachbarfläche gerodet. Darum ist aus unserer Sicht zur CO2-Kompensation eine Aufforstung nur in Ländern sinnvoll, in denen die Gesamtwaldfläche geschützt wird.

Für eine positive Klimawirkung müssen Bäume langfristig wachsen. Frisch gepflanzt nimmt der Baum nur wenig CO2 auf. Je größer er wird, desto mehr CO2 nimmt er aus der Luft. Wenn man einen Baum pflanzt und er nach ein paar Jahren einem Waldbrand zum Opfer fällt oder nach politischen Entscheidungen gerodet wird, geht das vorher aufgenommene CO2 wieder in die Luft.

Darum forsten wir in Europa auf. Europäische Regierungen sind stabil und haben Gesetze, die Wälder schützen. Zum Beispiel werden Waldbrände schnell gelöscht und illegale Abholzung wird unterbunden. Laut dem Bundeswaldgesetz muss eine einmal geschaffene Waldfläche erhalten bleiben. Das heißt, auch nach einem Waldbrand muss diese Fläche vom Waldbesitzer wieder aufgeforstet werden. So ist sichergestellt, dass die Gesamtwaldfläche nicht abnehmen, sondern nur wachsen kann. Außerdem tragen wir dazu bei, dass Europa langfristig klimaneutral wird.

Wie stellt ihr sicher, dass meine Spende bestmöglich eingesetzt wird?

Wir sind ein gemeinnütziges Unternehmen. All unsere Profite werden für unser gemeinnütziges Ziel Klimaschutz eingesetzt. Und wir verpflichten uns, dass mindestens 85 % deiner Spende in das Pflanzen von Bäumen und den Kauf von europäischen Emissionsrechten fließt. Den Rest verwenden wir für Gehälter und Verwaltungsausgaben.