Pflanzkodex

Das sind unsere Regeln, wenn wir Bäume pflanzen bei ForTomorrow

Ziel ist

  • Auf lange Sicht dauerwaldartige und klimastabile Mischw√§lder zu schaffen und die nat√ľrlichen Verj√ľngung des Waldes zu f√∂rdern.
  • Unter Beachtung der √∂rtlichen Gegebenheiten, einen Anteil von 60 Prozent Laubb√§umen und mindestens vier Baumarten in den entstehenden W√§ldern zu etablieren und zu wahren.
  • Die Nutzung der so entstehenden W√§lder auf hiebsreife Einzelb√§ume zu reduzieren und sicherzustellen, dass das entnommene Holz in langlebige Holzprodukte oder einen anderen langlebigen Nutzungszyklus √ľberf√ľhrt wird.

Bei von ForTomorrow geförderten Baumpflanzungen gilt Folgendes

  • Die Fl√§chen f√ľr Baumpflanzungen unterliegen einer sorgf√§ltigen Auswahl und sind √∂ffentlich zug√§nglich.
  • Die Fl√§chen sind sp√§testens mit Begr√ľndung zu zertifizieren (FSC, Naturland, PEFC).
  • Die Ma√ünahme ist eine √∂kologische Aufwertung und leistet einen Beitrag zur Entwicklung klimastabiler W√§lder mit in Zukunft zu erwartender vielf√§ltiger Baumarten-, Alters- und Wuchsh√∂henstruktur (dauerwaldartige Struktur).
  • Pflanzungen werden nur mit standortangepassten Baumarten durchgef√ľhrt, mit einem besonderen Augenmerk auf den √∂kologischen Wert, den Erhalt und der F√∂rderung der biologischen Vielfalt sowie der Klimawandelanpassung.
  • Die Pflanzungen schlie√üen Monokulturen mit Nadelb√§umen explizit aus.
  • Es werden ausschlie√ülich Forstpflanzen aus gesicherter Herkunft verwendet. F√ľr die Beschaffung ist auf regionale Forstbaumschulen zur√ľckzugreifen. Ausnahmen bilden fachliche Gr√ľnde, wie zum Beispiel das Einbringen anderer Provenienzen.
  • Die Pflanzprojekte werden fachlich und organisatorisch von den Experten und Expertinnen der im Kooperationsvertrag genannten Partnerschaften durchgef√ľhrt.
  • Die Nutzung der B√§ume erfolgt erst bei Erreichen der Zielst√§rke und nur Einzelbaum- bis Truppweise. Schematische Ma√ünahmen sind nicht gestattet. Ausnahmen: F√ľr Verj√ľngungsma√ünahmen, zur Schaffung der dauerwaldartigen Struktur sowie f√ľr die Standesstabilit√§t notwendigen Durchforstungsma√ünahmen.
  • Sondernutzungen, aufgrund unvorhergesehener (Schad)Ereignisse, sind grunds√§tzlich mit ForTomorrow zu besprechen.
  • Nach der Pflanzung sorgt der/die Waldbesitzer/in f√ľr Schutz und Pflege der Erstaufforstungsfl√§che gem√§√ü der jeweiligen Landeswaldgesetze. Zus√§tzlich muss sichergestellt werden, dass ab einer Abweichung von 15 Prozent des √ľblichen Bestockungsgrades entsprechende Ausgleichma√ünahmen stattfinden.
  • Ohne die F√∂rderung durch ForTomorrow k√∂nnte die Ma√ünahme nicht in diesem Umfang oder in dieser Ausgestaltung umgesetzt werden. Folgende Aspekte sind als zus√§tzlich zu betrachten:
    • Abkehr vom Business as Usual und F√∂rderung dauerwaldartiger Strukturen
    • Holz in einen langfristigen Kohlenstoffkreislauf √ľberf√ľhren, das aus W√§ldern stammt, welche durch diese Ma√ünahme geschaffenen werden
    • Mindestvorgabe einhalten von 60 Prozent Laubb√§umen
  • Bei Nichteinhaltung der geforderten Vorgaben und Ma√ünahmen kann ForTomorrow den ausgezahlten Betrag zur√ľckfordern oder die Wiederherstellung der Kultur einfordern.

F√ľr das Projekt wird Folgendes versichert

  • Grunds√§tzlich werden alle gesetzlichen Vorgaben sowie dieser Pflanzkodex eingehalten.
  • Eine Doppelf√∂rderung, zum Beispiel mit zus√§tzlichen staatlichen Mitteln, ist ausgeschlossen. Falls Kohlenstoffzertifikate aus dem so entstandenen Wald generiert werden d√ľrfen, sind sie automatisch Eigentum der ForTomorrow gGmbH.
  • Es handelt sich nicht um eine gesetzlich vorgesehene, sogenannte Ausgleichs- oder Ersatzma√ünahme als Ausgleich von Verlust von Wald nach Eingriffen in Natur, Wald oder Landschaft.

Mit der Unterst√ľtzung durch ForTomorrow erkl√§rt sich der/die Waldbesitzer/in mit folgenden Punkten einverstanden

  • Erlaubnis von √∂ffentlichkeitswirksamen Walderlebnistagen sowie Pflanzaktionen im eigenen Wald nach Absprache mit und geplant durch ForTomorrow.
  • Auf Nachfrage Verpflichtung der nachvollziehbaren Dokumentation der Pflanzung, vorbereitender Arbeiten sowie der Entwicklung der Kultur gegen√ľber ForTomorrow f√ľr mindestens 5 Jahre.
  • Erlaubnis eines externen und unabh√§ngigen Monitorings abh√§ngig von den Partnerschaften von ForTomorrow.

Pflanzkodex als PDF speichern


Stand: Februar 2023